Fahrrad fahr’n, Nichts ist so schön wie Fahrrad fahren

Fahrrad fahr’n

Manchmal ist das Leben ganz schön leicht
Zwei Räder, ein Lenker und das reicht
Wenn ich mit meinem Fahrrad fahr’
Dann ist die Welt ganz einfach
Die Autos stehen im Stau, ich fahr’ vorbei
Alle Ampeln grün, die Bahn ist frei
Wenn ich mit meinem Fahrrad fahr’
Mitten durch die Stadt
Fahrrad fahren
Wenn ich mit meinen Fahrrad fahr’
Ich tret’ in die Pedale
Und brauch’ keine Motoren
Fahrrad fahren
Nichts ist so schön wie Fahrrad fahren
Das ist das Ideale
Der Wind weht um die Ohren
Manchmal läuft im Leben alles glatt
Vorausgesetzt, dass man ein Fahrrad hat
Dann fliegen die Gedanken
Und man braucht auch nicht zu tanken
Die Polizei sagt freundlich: „Guten Tag!“
Weil ich immer alles richtig mach’
Solltest du ohne Fahrrad sein
Könnt’ ich dir meins leihen
Fahrrad fahren
Nichts ist so schön wie Fahrrad fahren
Auf’s Auto kann ich pfeifen
Ich brauche bloß zwei Reifen
Und wenn es dann mal regnet
Setz’ ich ‘ne Mütze auf
Und wenn es nochmal regnet
Nehm’ ich den Regen gern’ in Kauf
Besser so, als wenn ich lauf’
Fahrrad fahren
Nicht ist so schön, wie Fahrrad fahren
Das ist das Optimale
Und lüftet die Sandale

Ein inspirierendes Liedchen von unserem Nachbarn Max Raabe und seinem berühmten Palast Orchester. Danke für dieses tolle Stück, hier reinhören